So wie es aussieht, kehrt im deutschen Luftraum wieder Normalität ein. Auch wenn es noch Tage dauern kann bis alle gestrandeteten Fluggäste ihren Bestimmungsort erreichen.

Grund für das Umschwenken in Sachen Flugbetrieb dürften wohl auch die tatsächlich gemessenen Belastungswerte des Meßflugzeuges der DLR gewesen sein. Dabei kam raus, dass die Belastungen niedriger sind wie bei einem normalen Überflug über eine Wüste und da starten und landen schließlich täglich Maschinen.

Bis 14:00 Uhr sollten alle deutschen Flughäfen den „Normalbetrieb“ wieder aufgenommen haben. Zu Verspätungen und längeren Wartezeiten kann es aber auch danach noch kommen.

Wichtig für unsere Kunden ist, dass einige Fluggesellschaften die Check in Zeiten verlängert haben. So können die Schalter zum Beispiel bereits eine Stunde vor Abflug schließen. Seien Sie also rechtzeitig am Flughafen oder Erkundigen Sie sich über die aktuelle Situation bei Ihrer Fluggesellschaft.

Wir wünschen Ihnen schon einmal einen reibungslosen und angenehmen Flug.